Angehörigenseminare

Angehörigenseminare, was ist das eigentlich?

Das Angehörigenseminar ist ein Seminar für Patienten und ihre Angehörigen.

Angehörige sind wichtige Bezugspersonen, wie z. B. (Ehe-) Partner, Eltern, Kinder oder andere Vertrauenspersonen.

Geleitet werden die Seminare je nach Teilnehmerzahl von einem oder zwei Therapeuten.

Die Seminare finden in Wied und Steimel jeweils über 2 Tage statt:
donnerstags: 17.00-20.00 Uhr | freitags: 8.30-16.00 Uhr

 

Themen sind u.a.
  • Was ist eine Abhängigkeitserkrankung genau?
  • Wie kann eine Familie / ein Paar mit der Abhängigkeitserkrankung umgehen?
  • Wie können die Beteiligten mit häufigen Gefühlen, wie Schuld, Scham, Ärger und Hilflosigkeit umgehen?
  • Welche Kommunikationsprobleme sind häufig und wie können sie gemildert werden?
  • Was meint „Co-Abhängigkeit“?
  • Wie kann eine Rückfallvorbeugung aussehen?
  • Was bedeutet Nachsorge?
Ziele des Seminars sind u.a.
  • Verbessertes Verständnis der Angehörigen für die Erkrankung
  • Verbessertes Verständnis der Patienten für die Situation der Angehörigen
  • Kommunikationsprobleme erkennen und klären
  • Vereinbarungen für das zukünftige Zusammenleben treffen
  • Partnerschafts- und Familienkonflikte erkennen und Ansätze für eine Lösung entwickeln
  • Ziele gemeinsam erarbeiten und formulieren
  • Mögliche Gefährdungssituationen benennen und entschärfen
  • Rückfallvorbeugende Strategien gemeinsam erarbeiten

Termine 2018

2. Halbjahr 2018

05.-06.07 Steimel
26.-27.07 Wied 
16.-17.08 Wied 
06.-07.09 Steimel
27.-28.09 Wied
19.-19.10 Wied
08.-09.11 Steimel
29.-30.11 Wied
13.-14.12 Wied 

Weitere Informationen erhalten Sie bei unserer Patientenverwaltung

Fon  0 26 62 | 806-121 oder -131
Fax  0 26 62 | 806-124
E-Mail  Patientenverwaltung